Jan Garbarek Group feat. Trilok Gurtu

Montag 25.04.2022

19:30 Uhr, KKL Luzern, Konzertsaal
Ticketpreise

CHF 110/95/75/50 (nummerierte Sitzplätze)

**HINWEIS**
Das Konzert mit der Jan Garbarek Group vom ursprünglich 18.3.2020 mit Verschiebungsdatum 7.4.21 im KKL Luzern muss aufgrund der Coronakrise erneut verschoben werden.
Neues Konzertdatum: Montag, 25. April 2022. 
Alle für den 18.3.2020 und 7.4.2021 gekauften Tickets sind auch für das neue Konzertdatum am 25.4.2022 im KKL Luzern gültig und können grundsätzlich nicht zurückgegeben werden.

Vorverkauf

KKL Kartenverkauf, 041 226 77 77 • www.kkl-luzern.ch • www.allblues.ch • www.ticketcorner.ch • Alle Ticketcorner, Manor, Coop-City
» Tickets online bei KKL bestellen
» Tickets bei Ticketcorner online bestellen

Programm:
18:30 Uhr Hausöffnung
19:00 Uhr Saalöffnung
19:30 Uhr Konzertbeginn (keine Vorgruppe, keine Konzertpause)
21:30 Uhr Konzertende

In Zusammenarbeit mit

Jazz Club Luzern

Co-Sponsoren
Yamaha

Konzertreihe
Jazz Classics

Weitere Konzerte:

Ticketpreise

CHF 110/90/70/45/30 (assis, numéroté)

**ATTENTION**
Le concert avec Jan Garbarek Group au Victoria Hall Genève, initialement prévu le 17 mars 2020 et reporté au 9 avril 2021 en raison des mesures Corona, doit une nouvelle fois être déplacé à une date ultérieure.
Nouvelle date: Mardi 26 avril 2022, toujours au Victoria Hall Genève. 
Tous les billets déjà achetés pour le 17.03.2020 et 09.04.2021 sont également valables pour la nouvelle date du 26 avril 2022 et ne peuvent pas être retournés.

Vorverkauf

Ticketcorner – www.ticketcorner.ch – Tél. 0900 800 800 (CHF 1.19/min) • Fnac – www.fnac.ch • Manor • GENÈVE: Globus, Centre Balexert, La Praille
» Réservez vos billets chez Ticketcorner
» Réservez vos billets chez Fnac

Programme:
19.30h Ouverture des portes
20.30h Jan Garbarek Group

In Zusammenarbeit mit

Prestige Artists, Genève

Konzertreihe
Jazz Classics

Jan Garbarek, sax - Rainer Brüninghaus, piano/keyboards - Yuri Daniel, bass - Trilok Gurtu, percussion

Jazz Classics: Magischer Hymniker
Wenn von prägenden Stilisten im modernen Jazz die Rede ist, darf einer ganz bestimmt nicht fehlen: Jan Garbarek rückte der archaisch-melancholischen Melodik der nordischen Folklore mit einem asketischen Ästhetizismus zu Leibe und fand damit rasch zu einer unverwechselbaren Klangsprache. Beeinflusst in jungen Jahren von John Coltrane spielte er von 1974 bis 1979 in Keith Jarretts europäischem Quartett, ehe er durch zahlreiche Begegnungen mit Musikern aus anderen Kulturkreisen auch neue musikalische Einflüsse aufsog, sei es im Zusammenspiel mit Egberto Gismonti, Anouar Brahem oder derzeit mit dem heissblütigen Rhythmus-Jongleur Trilok Gurtu. Unvergessen natürlich auch seine weltweit gefeierten hymnischen Aufnahmen und Auftritte mit dem Hilliard Ensemble. Sechs Jahre nach seinem letzten Luzerner Konzert kehrt der magische Hymniker aus Norwegen am 25. April 2022 ins KKL zurück, wohl jenem Konzertsaal, der seiner Musik am besten entspricht.

Aktuelles Album
Dresden (2009, ECM)