AllBlues Konzert AG
JAZZ   WORLD   FUNK   SOUL
TICKETS-ONLY
Newsletter
Musicplayer
Klick to play
KONTAKT
T: 052 214 0 214
E: contact@allblues.ch
SUCHE 

Southside Johnny & the Asbury Jukes

Southside Johnny, vocals - Glenn Alexander, guitar - Jeff Kazee, piano - Chris Anderson, trumpet - John Isley, saxophone - Neal Pawley, trombone - John Conte, bass - Tom Seguso, drums

Opening act: Curse of Lono (19.00 Uhr)

Southside Johnny & the Asbury Jukes
Videos |  Artist Page |  Facebook |  CD hören |  Presse
Soultime! Einziges CH-Konzert
1979 war es, als Bruce Springsteen im Rockpalast des WDR spielen sollte, doch der Boss schickte erst mal seinen hierzulande noch völlig unbekannten Kumpel Southside Johnny mit seinen Asbury Jukes vorbei, die ein wahres Feuerwerk an prickelndem R&B, fetzigem Rock, saftigen Balladen und heiss... mehr

Soultime! Einziges CH-Konzert
1979 war es, als Bruce Springsteen im Rockpalast des WDR spielen sollte, doch der Boss schickte erst mal seinen hierzulande noch völlig unbekannten Kumpel Southside Johnny mit seinen Asbury Jukes vorbei, die ein wahres Feuerwerk an prickelndem R&B, fetzigem Rock, saftigen Balladen und heissem Soul zündeten. Vorneweg eine der besten US-Rock- und Soulstimmen, daneben eine famose Rockband, in der hinteren Reihe eine scharfe Hornsection. Seither ist diese Band – wie Kumpel Springsteen – ein Inbegriff für das gnadenlos gute Live-Konzert. Nur war sie kaum je bei uns live zu erleben! Das wird sich nun ändern: Mit dem 2016 erschienenen Album «Soultime» im Gepäck gibt Southside Johnny am Donnerstag, 19. Juli, im Kaufleuten Zürich ein exklusives Sommerkonzert – wie im Jahr zuvor Springsteen-Gitarrist Little Steven alias Steven Van Zandt, der ja auch etliche Asbury-Jukes-Knaller geschrieben hat. Ja, die New Jersey-Blutsbrüderschaft, zu der auch Bon Jovi zählt, hat es in sich: Niemand bringt mehr ungestüme Vitalität auf die Bühne als diese Rock’n’-Soul-Ikonen!

weniger

19.07.2018

Donnerstag
20:00 Uhr, Kaufleuten Zürich

Einziges Konzert in der Schweiz

Preise

CHF 70 (Stehplätze Parkett); limitierte Anzahl reservierte Sitzplätze auf dem Balkon à CHF 95, nur über www.kaufleuten.ch buchbar!

Vorverkauf

www.kaufleuten.ch • www.allblues.ch • www.ticketcorner.ch • Alle Ticketcorner, Die Post, Manor • Tel. 0900 800 800 (CHF 1.19/min.)
» Sitz- und Stehplatz-Tickets bei Kaufleuten online bestellen
» Stehplatz-Tickets bei Ticketcorner online bestellen

Essen Sie vor dem Konzert in den Kaufleuten Restaurants zu Abend.
Tel. Reservationen: 044 225 33 33.
Infos und Online Reservation: 
» Web Restaurant

Programm:
18.45h Türöffnung
19.00h Curse of Lono (Opening act)
20.00h Southside Johnny & the Asbury Jukes

Unsere Konzerte sind auch auf Kulturzüri.ch, der neuen Kulturagenda für Zürich.

in Zusammenarbeit mit

Southside Johnny & the Asbury Jukes
Videos |  Artist Page |  Facebook |  CD hören |  Presse
Soultime! Einziges CH-Konzert
1979 war es, als Bruce Springsteen im Rockpalast des WDR spielen sollte, doch der Boss schickte erst mal seinen hierzulande noch völlig unbekannten Kumpel Southside Johnny mit seinen Asbury Jukes vorbei, die ein wahres Feuerwerk an prickelndem R&B, fetzigem Rock, saftigen Balladen und heiss... mehr

Soultime! Einziges CH-Konzert
1979 war es, als Bruce Springsteen im Rockpalast des WDR spielen sollte, doch der Boss schickte erst mal seinen hierzulande noch völlig unbekannten Kumpel Southside Johnny mit seinen Asbury Jukes vorbei, die ein wahres Feuerwerk an prickelndem R&B, fetzigem Rock, saftigen Balladen und heissem Soul zündeten. Vorneweg eine der besten US-Rock- und Soulstimmen, daneben eine famose Rockband, in der hinteren Reihe eine scharfe Hornsection. Seither ist diese Band – wie Kumpel Springsteen – ein Inbegriff für das gnadenlos gute Live-Konzert. Nur war sie kaum je bei uns live zu erleben! Das wird sich nun ändern: Mit dem 2016 erschienenen Album «Soultime» im Gepäck gibt Southside Johnny am Donnerstag, 19. Juli, im Kaufleuten Zürich ein exklusives Sommerkonzert – wie im Jahr zuvor Springsteen-Gitarrist Little Steven alias Steven Van Zandt, der ja auch etliche Asbury-Jukes-Knaller geschrieben hat. Ja, die New Jersey-Blutsbrüderschaft, zu der auch Bon Jovi zählt, hat es in sich: Niemand bringt mehr ungestüme Vitalität auf die Bühne als diese Rock’n’-Soul-Ikonen!

weniger