AllBlues Konzert AG
JAZZ   WORLD   FUNK   SOUL
TICKETS-ONLY
Newsletter
Anmelden
Musicplayer
Klick to play
KONTAKT
T: 052 214 0 214
E: contact@allblues.ch
SUCHE 

Chick Corea piano solo

Chick Corea, piano

Chick Corea piano solo
Fotos |  Videos |  Artist Page |  Facebook |  CD hören |  Presse
Jazz Classics: Piano Giant - CH-exklusiv
Ein Tausendsassa ist der Klavier-Magier Chick Corea auch mit 77 Jahren (geblieben): Er brilliert mit seinen Fusion-Bands und mit seinen grossartig besetzten Trios. Doch seine grosse Liebe gehört den Piano-Solo-Konzerten, bei denen der vor Virtuosität und Spielfreude nur so strotzende Maest... mehr

Jazz Classics: Piano Giant - CH-exklusiv
Ein Tausendsassa ist der Klavier-Magier Chick Corea auch mit 77 Jahren (geblieben): Er brilliert mit seinen Fusion-Bands und mit seinen grossartig besetzten Trios. Doch seine grosse Liebe gehört den Piano-Solo-Konzerten, bei denen der vor Virtuosität und Spielfreude nur so strotzende Maestro auf ein halbes Jahrhundert Jazzgeschichte zurückblicken und mühelos zwischen Bop-Rasanz, Klassik und Latino-Leidenschaft surfen kann. Sein allererstes Solo-Album «Piano Improvisations» (ECM) von 1971 geniesst längst Klassikerstatus und beweist bis heute, dass Coreas Meisterschaft im «inneren Dialog» bis heute unerreicht geblieben ist. Am 26. November spielt Corea sein einziges Solokonzert im KKL Luzern zum Auftakt der Jazz Classics-Serie 2018/19.

weniger
Chick Corea piano solo
Fotos |  Videos |  Artist Page |  Facebook |  CD hören |  Presse
Jazz Classics: Piano Giant - CH-exklusiv
Ein Tausendsassa ist der Klavier-Magier Chick Corea auch mit 77 Jahren (geblieben): Er brilliert mit seinen Fusion-Bands und mit seinen grossartig besetzten Trios. Doch seine grosse Liebe gehört den Piano-Solo-Konzerten, bei denen der vor Virtuosität und Spielfreude nur so strotzende Maest... mehr

Jazz Classics: Piano Giant - CH-exklusiv
Ein Tausendsassa ist der Klavier-Magier Chick Corea auch mit 77 Jahren (geblieben): Er brilliert mit seinen Fusion-Bands und mit seinen grossartig besetzten Trios. Doch seine grosse Liebe gehört den Piano-Solo-Konzerten, bei denen der vor Virtuosität und Spielfreude nur so strotzende Maestro auf ein halbes Jahrhundert Jazzgeschichte zurückblicken und mühelos zwischen Bop-Rasanz, Klassik und Latino-Leidenschaft surfen kann. Sein allererstes Solo-Album «Piano Improvisations» (ECM) von 1971 geniesst längst Klassikerstatus und beweist bis heute, dass Coreas Meisterschaft im «inneren Dialog» bis heute unerreicht geblieben ist. Am 26. November spielt Corea sein einziges Solokonzert im KKL Luzern zum Auftakt der Jazz Classics-Serie 2018/19.

weniger